Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

3M Unitek

Produktgruppen
Veranstaltungen und Weiterbildung
Dokumentation
Service

MBT™ Versatile+ Appliance System

Das MBT™ Versatile+ Applicance System ist nicht nur ein kieferorthopädisches Behandlungskonzept, sondern eine ganzheitliche Behandlungsphilosophie verbunden mit den entsprechenden Bracketsystemen. Das MBT System ist das Ergebnis von 60 Jahren gemeinsamer Praxiserfahrung mit vorprogrammierten Apparaturen und stellt somit die nächste Generation dieses Behandlungssystems dar.

APC™ Adhesive Coated System

Der umfassende Ansatz von 3M Unitek hat eine Produktpalette hervorgebracht, die die passenden Brackets, Bukkalröhrchen (beides ist als APC™ System mit vorapplizierten Klebstoff erhältlich, Bänder und Bogendrähte in 3 verschiedenen Bogengrundformen beinhaltet, sowie ein verbessertes Bracket-Platzierungs-System mit Platzierungs-Hilfen und ein Handbuch zum Behandlungskonzept der vorprogrammierten Apparatur.

Nachfolgende Bracketsysteme sind mit dem MBT System erhältlich:

Produktbild Clarity SL

Clarity™ SL Ästhetisches,
selbstligierendes Bracketsystem
Produktbild SmartClip

SmartClip™ SL3 Selbstligierendes Bracketsystem
Produktbild Clarity

Clarity™ Keramikbrackets
Produktbild Victory series

Victory Series™ Brackets

 

Um das Angebot abzurunden, bietet 3M Unitek weltweit eine Reihe von aufeinander aufbauenden Fortbildungskursen für Kieferorthopäden an. Das Ziel dieses Gesamtkonzepts ist die Erhöhung der Produktivität in Ihrer Praxis und die bessere Vorhersagbarkeit des Behandlungsergebnisses für Ihre Patienten.

Die MBT Versatile+ Apparatur zeigt mehrere Eigenschaften auf, die das klinische Ergebnis kieferorthopädischer Behandlungen deutlich verbessern. Dazu gehören:

Anterior Tip

Frontzahnangulation

Reduzierter mesialer Kronentip wurde in die Apparatur eingebaut, um Übereinstimmungen mit Andrew´s Originaluntersuchungen zu erzielen und so den Verankerungsbedarf deutlich zu verringern.

Obere Seitenzahnangulation

Die oberen Prämolarenbrackets sind mit 0° Tip versehen, um so eine mehr aufrechte (Klasse 1) Position zu erzielen. Die Brackets für die oberen Molaren sind mit 0° Tip ausgestattet. Eine Angulation von 5° wird erreicht, wenn Band und Bracketslot parallel zur Okklusionsebene ausgerichtet werden.

Lower Posterior Tip

Untere Seitenzahnangulation

Die unteren Prämolarenbrackets sind mit 2° Tip versehen, um diese Zähne leicht nach mesial zu inklinieren (in eine Klasse 1 Richtung). Die Brackets für die ersten und zweiten Molaren sind mit 0° Tip ausgestattet. Eine Angulation von 2° wird erreicht, wenn Band und Bracket parallel zur Okklusionsebene ausgerichet werden.

Schneidezahntorque

Die Brackets für die oberen Schneidezähne sind mit einem zusätzlichen palatinalen Wurzeltorque ausgestattet. Dagegen sind die unteren Schneidezähne mit zusätzlichem labialen Wurzeltorgue versehen. Diese Anpassungen helfen bei der Korrektur der häufigsten Fälle mit Torqueproblemen im Frontzahnsegment.

Upper Cuspid, Bicuspid and Molar Torque

Torque der oberen Eckzähne, Prämolaren und Molaren

Die oberen Eckzahn- und Prämolarenbrackets weisen die normalen -7° Torque auf. Die oberen Molaren sind mit zusätzlichen -5° Torque versehen (insgesamt -14° Wurzeltorque), um Behinderung durch palatinal hängene Höcker zu verhindern.

Torque der unteren Eckzähne, Prämolaren und Molaren

Verringerter, progressiver, bukkaler Kronentorque in den Brackets der unteren Eckzähne und im unteren Seitenzahnbereich. Dies ermöglicht ein bukkales Aufrichten der Zähne, was in den meisten Fällen von Vorteil ist.

In/Out Modifications

Modifikation der In/Out Kompensation

Häufig sind die oberen zweiten Prämolaren kleiner als die die oberen ersten Prämolaren. Für solche Fälle sind Brackets mit zusätzlicher 0,5 mm In/Out Kompensation vorgesehen. Wenn beide Prämolaren gleich groß sind, können für beide die Brackets der ersten Prämolaren benutzt werden.

Die MBT-Technik der Bracket-Platzierung:

Bei der vorprogrammierten Apparatur wird traditionsgemäß empfohlen, die Brackets so zu platzieren, dass die Zwillingsflügel parallel über der Längsachse der klinischen Krone ausgerichtet sind und der Mittelpunkt der Bracketslots auf der vertikalen Mitte der klinischen Krone liegt.

Wie auch bei anderen vorprogrammierten Apparaturen ist die richtige Bracketposition der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung. Dementsprechend schließt die Behandlung mit der MBT-Technik ein besonderes Bracket-Platzierungs-System mit ein, das abhängig von der individuellen Zahngröße die Position des Brackets bestimmt.

MBT bracket placement technique

Dieses System verwendet neu gestaltete farblich markierte Postionslehren, deren Ziffern leicht vom Behandler abgelesen werden können. Die Bracket-Platzierungs-Hilfe ist ein hervorragendes Instrument für die Platzierung von voreingestellten Brackets, die mit den entsprechenden farblichen Markierungen versehen sind.

Broschüren:

Titel Typ Größe Link
MBT™ System Catalog PDF 977 KB Open Link
MBT™ Versatile+ Appliance System Bracket Placement Guide PDF 23 KB Open Link
MBT™ System Book Information PDF 54 KB Open Link
MBT™ Appliance Systems Brochure PDF 1.7 MB Open Link

Schnelle Klicks



     

Sind Sie Patient?
Klicken Sie hier, um Patienteninformationen über unsere Produkte zu erhalten.
     

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie weitere Informationen zu unseren Produkten oder Angeboten haben möchten. 
   

Fortlaufende Weiterbildung
Informieren Sie sich über das 3M Unitek Kursangebot in nachfolgendem Kurs- und Seminarkalender und melden Sie sich bequem online an