Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

GREENchallenge 2012: NAPORO im Finale


September 2012

Die „Postcode Lottery Green Challenge“ ist ein internationaler Wettbewerb für Unternehmer, die mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen beitragen und dabei auf Komfort, Qualität und Design setzen. Auf den Sieger mit dem besten Business-Plan wartet ein Preisgeld von 500.000 Euro. NAPORO ist mit der Geschäftsidee, Dämm-Material aus Rohrkolben-Schilf herzustellen, unter den sechs Finalisten. Der US-Mischkonzern 3M ist mit rund 44 % an dem kreativen Unternehmen aus Oberösterreich beteiligt.

Insgesamt 509 Projekte wurden heuer bei der Postcode Lottery Green Challenge eingereicht. NAPORO und Gründungsmitglied Robert Schwemmer sind mit dem Business-Plan zur Herstellung von Dämm-Material aus Rohrkolben-Schilf unter den sechs Finalisten. Diese dürfen ihre Idee einer hochrangigen Jury unter Vorsitz von José Maria Figueres Olsen, Chairman, Keynote Speaker und Präsident des CWR (Carbon War Room), beim PICNIC Festival 2012 am 17. September in Amsterdam präsentieren.

Voten Sie mit!

Bis zum 17. September kann auf Facebook über die sechs Projekte, die es in die Endrunde geschafft haben, abgestimmt werden: facebook.com/PostcodeLotteryGreenChallenge
Der Unternehmer mit den meisten Stimmen hat die Gelegenheit, den weltberühmten Architekten, Designer und Cradle2Cradle Co-Autor William McDonough persönlich kennenzulernen. Weitere 25 Gewinner aus dem Pool der abgegebenen Stimmen dürfen sich über Richard Bransons Bestseller „Screw Business as Usual“ freuen.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs werden die drei Hauptgewinner im Anschluss nach New York eingeladen, wo der Sieger am 23. September mit 500.000 Euro und die beiden Mitstreiter mit je 100.000 Euro ausgezeichnet werden. Der Galaabend wird von den United Postcode Lotteries im Rahmen der Clinton Global Initative Jahresversammlung veranstaltet. Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb vor sechs Jahren von der Nationale Postcode Loterij N.V. (Dutch Postcode Lottery), um die breite Öffentlichkeit auf das weltweite Problem der Treibhausgasemissionen aufmerksam zu machen. Die größte und populärste Lotterie in den Niederlanden unterstützte im letzten Jahr wohltätige Organisationen wie UNICEF, WWF und die Clinton Foundation mit rund 284 Millionen Euro. Weitere Informationen: www.greenchallenge.info

3M und Naporo - Pioniere im Bereich nachhaltiger Materialien

Das Umweltengagement der Firma Naporo wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt mit dem Oberösterreichischen Landespreis für Umwelt und Nachhaltigkeit 2012 für die aus dem biologischen Rohstoff Hanf bestehende NAPOROwall, die sich durch hervorragende Schall- und Brandschutzeigenschaften auszeichnet und zugleich besten Schutz vor Algenbildung und Schimmel bietet. Seit der Gründung widmet sich das Unternehmen der Erforschung und Vermarktung von biologischen Rohstoffen. Mit Rohrkolben-Schilf (lat. Typha, engl. cattail) gelang Naporo der entscheidende Durchbruch. Die weltweit verbreitete Wild- und Wasserpflanze ist eine reiche, aber bisher ungenutzte Rohstoffquelle. Sie eignet sich dank ihres komprimierbaren Schwammgewebes ideal für die Produktion von klimaaktiven Dämmstoffen, Leichtbauelementen und Biowerkstoffen.

Der US-Mischkonzern 3M bekennt sich seit vielen Jahrzehnten zum verantwortlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Durch Investitionen in neue Geschäftsmodelle wird die Entwicklung und Vermarktung von zukunftsträchtigen, nachhaltigen Materialien intensiv gefördert. 3M Österreich ist mit rund 44 % an Naporo beteiligt.

Über Naporo

Eine völlig neue Rohstoffquelle zu entdecken, aus der sich zahlreiche zukunftsfähige Produkte herstellen lassen, das ist das Verdienst der beiden Naporo-Gründer Frank Reiche und Robert Schwemmer. Mit der Q-Flex Dämmstoffmatte und Einblasdämmstoff Naporo-Zell sind bereits die ersten zwei Produkte aus Typha auf dem Markt. Weitere Produkte aus den Bereichen Akustik und Leichtbau sind schon kurz vor der Marktreife. Wichtigstes Kapital des Unternehmens sind sein umfangreiches Know-how und das Potenzial an kreativen Ideen und Innovationen. Bei einem weltweit verfügbaren Rohstoff, der nachhaltiger und klimaaktiver nicht sein könnte, sind der Wachstumsdynamik keine Grenzen gesetzt. Weitere Informationen zur Naporo Klima Dämmstoff GmbH unter www.naporo.com bzw. www.dämmstoff.at


Bildmaterial

  • Bild 1: Die Wild- und Wasserpflanze Typha als ungenutzte Rohstoffquelle steht schon seit den 1920er Jahren im Blickpunkt der Wissenschaftler.
  • Bild 2: Die Q-Flex Dämmstoffmatte aus Rohrkolben-Schilf wurde bereits erfolgreich am Markt eingeführt.



Downloads Ansprechpartner
Bildmaterial Naporo Presse-Kontakt:
Frank Reiche, Geschäftsführer
Tel. +43 7722 673 508 160
E-Mail: kommunikation@naporo.com

Naporo Kundenkontakt:
Robert Schwemmer, Geschäftsführer
Tel. +43 7722 673 508 160
E-Mail: r.schwemmer@naporo.com

3M Medienkontakt:
Moritz Schuschnigg, Corporate Communications
Tel.: 01/86 686-261
Fax: 01/86 686-10261
E-Mail: mschuschnigg@mmm.com
 Naporo