Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content null

US-Botschaften senken Energiekosten


Mai 2012

Die Residenzen der amerikanischen Botschaft in Österreich werden ab sofort noch energieeffizienter: Dank der innovativen, auf den südseitigen Gebäudefenstern aufgebrachten Sonnenschutzfolien von 3M wird die Hitzeeinstrahlung massiv reduziert. Hohe Stromkosten für Klimaanlagen gehören damit der Vergangenheit an.

Energie-Upgrade für die amerikanischen Botschaftsresidenzen: Das Multi-Technologieunternehmen 3M Österreich hilft der US-Botschaft bei der Steigerung ihrer Energieeffizienz. Kürzlich wurden die Fenster der Botschaftsgebäude mit 3M-Sonnenschutzfolie Prestige 70 Exterior ausgestattet und offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Diese innovative Folie, die auf die Außenseite der Fenster geklebt wird, basiert auf modernster Nanotechnologie. Sie besteht aus hunderten dünnen, unverspiegelten Schichten, die die Hitzeentwicklung durch Sonneneinstrahlung im Gebäude niedrig halten und so helfen, die Energiekosten für Klimaanlagen deutlich zu senken. Zusätzlich bietet das Produkt nahezu hundertprozentigen Schutz vor UV-Strahlung.

Volles Tageslicht trotz Schutzfolie

Im Gegensatz zu herkömmlichen Sonnenschutzfolien, die oft stark reflektieren und die Lichteinstrahlung in das Gebäude beeinträchtigen, bleibt Prestige 70 Exterior praktisch unsichtbar. „Unser Produkt gewährleistet den gleichen Hitzeschutz wie klassische Sonnenschutzfolien. Zusätzlich behält das Fensterglas seine Transparenz und die Einstrahlung von Tageslicht wird nicht beeinträchtigt. Das macht die Folien sowohl für stark verglaste Gebäudefassaden als auch für historische Gebäude wie die Residenzen der amerikanischen Botschaft einsetzbar“, erklärt Marina Kleinander, verantwortlich für den Geschäftsbereich Renewable Energy in Österreich. „Man sieht nicht, dass sie da sind, aber sie sind da“, zeigte sich auch US-Botschafter William C. Eacho III mit dem Ergebnis sichtlich zufrieden.

US-Botschaften schalten auf „Grün“

Die Maßnahme ist Teil der „League of Green Embassies“ Initiative. Dieses globale Netzwerk von über siebzig diplomatischen Vertretungen der USA hat sich zum Ziel gesetzt, bessere Energieeffizienz, die Nutzung von erneuerbaren Energien und die Einsparung von Wasser in den Botschaftsgebäuden zu forcieren. Die teilnehmenden Botschaften suchen dabei nach innovativen Lösungen in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Institutionen in den Gastländern. 3M entwickelt seit Jahren energieeffiziente Produkte. Der Geschäftsbereich Renewable Energy, der sich neben Sonnenschutzfolien mit weiteren Sparten wie Solar- und Windenergie befasst, ist das aktuell weltweit am stärksten wachsende Segment des 3M-Konzerns. „Auch 3M Österreich nimmt die Themen Green Energy und Nachhaltigkeit sehr ernst. Daher sind wir besonders stolz, einen Teil zu dieser Initiative beitragen zu dürfen und dabei zu helfen, die US-Botschaftsgebäude in Wien energiesparender zu gestalten“, so Felix Thun-Hohenstein, Managing Director von 3M Österreich und der Schweiz.

Downloads: 2 Pressefotos, Bild 1: Reges Interesse am Stand von 3M; Bild 2: US-Botschafter William C. Eacho III lässt sich die Vorteile der 3M-Sonnenschutzfolie Prestige 70 Exterior erklären



Downloads Ihre 3M Ansprechpartner
Bildmaterial Medienkontakt:
Moritz Schuschnigg, Corporate Communications
Tel.: 01/86 686-261
Fax: 01/86 686-10261
E-Mail: mschuschnigg@mmm.com

Fachkontakt:
Mag. Roman Doppler, Commercial Graphics
Tel. 01/86 686-486
Fax: 01/86 686-10486
E-Mail: rdoppler@mmm.com
 3M Pressetext Archiv