Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

3M schützt sensible Daten vor fremden Blicken: "Sudoku-Affäre" muss nicht sein


März 2012

Ein bekannter deutscher Bundespolitiker geriet kürzlich unfreiwillig in die Schlagzeilen. Ein Journalist hatte ihn beim Sudoku-Spielen im Bundestag erwischt, ausgerechnet während der Verhandlungen über das zweite Griechenland-Hilfspaket. Ein Fauxpas, der sich mit einem 3M Blickschutzfilter leicht hätte vermeiden lassen.

Der primäre Einsatzzweck des 3M Blickschutzfilters ist allerdings nicht die Vermeidung von peinlichen Enthüllungen. Vielmehr gewährleistet er den Schutz heikler Daten am Bildschirm. 3M, Marktführer bei Blickschutzfiltern für Desktop- und Laptop-Bildschirme, sorgt auf einfache Weise für Diskretion bei der Bildschirmarbeit - insbesondere in der Öffentlichkeit. Eine immer wichtiger werdende Form des Datenschutzes: Eine im vergangenen Jahr von People Security im Auftrag von 3M durchgeführte Studie belegt, dass zwei Drittel der Unternehmensangestellten vertrauliche Daten der Gefahr des Datendiebstahls aussetzen, wenn sie an öffentlichen Plätzen arbeiten.

42 Prozent öffnen dabei firmeninterne Finanzdaten, immerhin ein Viertel sogar Kreditkarten- und Sozialversicherungsnummern von Kunden und rund 15 Prozent Patienteninformationen. "Durch die steigende Zahl an mobilen Geschäftsleuten, die sensible Daten außerhalb des Büros mit sich führen, ist das "Mitlesen" von Fremddaten nicht mehr ein harmloses Hobby, sondern kann eine Schwachstelle in der Datensicherheit von Unternehmen bedeuten", erklärt Dr. Hugh Thompson, Chief Security Strategist von People Security.

Datenschutz durch Blickschutz

Mit dem 3M Blickschutzfilter bleiben heikle Daten und Anwendungen fremden Augen verborgen. Bei dem innovativen Produkt sind winzige schwarze Jalousien in eine Kunststoffscheibe eingearbeitet, insgesamt 143 Lamellen pro Quadratzentimeter. Der hauchdünne Sichtschutz wird mit kleinen Klebelaschen vor dem Notebook-Display befestigt und lässt neugierige Blicke von der Seite unweigerlich ins Leere laufen. Schon ab einem Winkel von 30 Grad, von der Bildschirmmitte aus gemessen, tritt der gewünschte Effekt ein. Der Nutzer selbst hat ein klares, uneingeschränktes Bild. Dank der patentierten "Hardcoat"-Oberfläche ist das Filterprodukt außerdem resistent gegen Kratzer, kann im zugeklappten Notebook verbleiben und schützt den Monitor überdies vor Staub, Schmutz und Fingerabdrücken.

Laut der Studie von People Security haben 79 Prozent der Unternehmen noch keine Richtlinie, die für das Arbeiten in der Öffentlichkeit Blickschutzfilter vorsieht. Dabei würden Maßnahmen zum visuellen Schutz vertraulicher Kunden- und Unternehmensdaten die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens, das sich zu Datensicherheit bekennt, bedeutend erhöhen. Visueller Datenschutz wird dadurch zur Imagefrage. Der Technologiekonzern 3M mit seiner Kernkompetenz in Klebe- und Folientechnologie überzeugt seit vielen Jahren mit der herausragenden Qualität seiner Blickschutzfilter und bietet Display- und Blickschutz auf höchstem Niveau.

Weitere Informationen zu den 3M Blickschutzfiltern finden Sie auf unserer Mobile Interactive Website.

Über 3M

Als führendes Unternehmen in Forschung und Entwicklung produziert 3M tausende innovative Produkte für die unterschiedlichsten Märkte. "Leading through Innovation" - mit diesem Leitgedanken setzt sich 3M weltweit dafür ein, das Leben der Menschen einfacher, sicherer und angenehmer zu gestalten. 3M's Schlüsselkompetenz ist es, mehr als 40 Technologieplattformen - oft in Kombination - für eine breite Palette an Kundenwünschen zu nutzen. Mit einem Umsatz von 29,6 Milliarden US Dollar im Jahr 2011 beschäftigt 3M weltweit 84.000 Mitarbeiter in 68 Ländern. In Österreich erwirtschaftete 3M 2011 83,3 Millionen Eur Umsatz und beschäftigt aktuell 143 Mitarbeiter.



Downloads 3M Ansprechpartner
Bildmaterial Medienkontakt:
Moritz Schuschnigg, Corporate Communications
Tel.: 01/86 686-261
Fax: 01/86 686-10261
E-Mail: mschuschnigg@mmm.com

Fachkontakt:
Mag. Stefan Tatzl, 3M Mobile Interactive Solutions
Tel. 01/86686-333
E-Mail: statzl@mmm.com
 3M Blickschutzfilter