Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

Dual Frequency Technologie


Patentierte Dual Frequency Technologie der 3M™ Littmann® Stethoskope

Die "Dual Frequency Technologie" bietet Ihnen einen höheren Komfort, Vielseitigkeit und eine verbesserte Akustik. Die Dual Frequency Membran kombiniert die Funktion des Trichters (niedrige Frequenzen) und der Membran (hohe Frequenzen) in einer Seite des Bruststücks. Durch die Änderung des Anpressdrucks können Sie den Frequenzgang variieren und brauchen das Bruststück während der Untersuchung nicht mehr vom Patienten zu entfernen.

Für eine Demonstration der Dual Frequency Membran klicken Sie auf die folgenden Buttons.



leichter Anpressdruck

fester Anpressdruck


Trichter Modus
(niedrige Frequenzen)
Für Töne mit niedriger Frequenz (Herzgeräusche) reicht ein leichter Anpressdruck auf das Bruststück aus. Die freischwingende Membran erlaubt es so, niedrige Frequenzen wiederzugeben.

Membran Modus (hohe Frequenzen)
Für Töne mit hoher Frequenz (Lungengeräusche), erhöhen Sie den Anpressdruck des Bruststücks leicht. Durch den höheren Anpressdruck bewegt sich die freischwingende Membran in das Innere des Bruststücks, bis sie auf einen zweiten Metallring stößt. Dieser Ring beschränkt die Bewegungen der Membran und unterdrückt so niederfrequente Töne. Somit auskultieren Sie Töne mit hoher Frequenz.

Kein anderes Stethoskop bietet Ihnen eine vergleichbare Qualität und Effektivität bei der Auskultation. Warum? Weil nur 3M die patentierte Dual Frequency Technologie besitzt, die es Ihnen bei der Auskultation ermöglicht, frei zwischen hohen und niedrigen Frequenzen zu wählen, ohne das Bruststück vom Patienten zu entfernen.

Sehen Sie die Dual Frequency Technologie in Aktion bei diesen 3M™ Littmann® Stethoskopen (engl. flash Animation): 

3M™ Littmann® Master Cardiology
3M™ Littmann® Cardiology III
3M™ Littmann® Master Classic II
3M™ Littmann® Classic II S.E.
3M™ Littmann® Cardiology S.T.C.
3M™ Littmann® Select
Dual Frequency Technologie