Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

Inkontinenz


Nach Schätzungen leiden in Österreich, Deutschland und der Schweiz 5-6 Millionen Menschen an Inkontinenz.

Eine häufige Nebenwirkung der Urin- oder Stuhlinkontinenz ist eine wunde oder geschädigte Haut. Sie wird durch den ständigen Kontakt mit Körperflüssigkeiten verursacht. Dieses unangenehme und quälende Problem kann durch herkömmliche Schutzcremes noch verschlimmert werden, da diese die Poren der Inkontinenz-Einlagen verstopfen können und so deren Wirksamkeit reduzieren.

Cavilon Langzeit Hautschutz-Creme schützt die intakte Haut vor Körperflüssigkeiten und verhindert eine Schädigung der Haut, während die Cavilon Creme die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt. Sie verbindet sich sofort mit der Haut und beeinflusst dadurch die Wirksamkeit der Inkontinenz-Einlagen nicht. Wenn die Haut bereits beschädigt und wund ist, tragen Sie Cavilon Reizfreier Hautschutzfilm auf. So ist Ihre Haut bis zu 72 Stunden vor Körperflüssigkeiten geschützt. Der Heilungsprozess der Haut beschleunigt sich dadurch.

Beide Cavilon Hautschutz Produkte ermöglichen eine unbeeinträchtigte Wirksamkeit der Inkontinenz-Einlagen und ein Haften von Pflastern oder Verbänden auf der Haut.

 3M Cavilon Skin Care Products - Information for Patients

Haut- und Wundrandschutz

3M™ Cavilon™ Reizfreier Hautschutz

3M™ Cavilon ™ Langzeit-Hautschutzcreme

Erfahren Sie mehr...

Wie erhält man Cavilon Hautschutzprodukte?

Nützliche Links

Produktanwendung

Hinweise für Patienten

Häufig gestellte Fragen